Für die wundervollste Mama der Welt

Keramikvase mit Spruch selbst bemalen

Diese Vase sieht nicht nur an Muttertag toll aus, sondern erfreut täglich mit dem schönsten Kompliment!

Du kannst sie mit ganz viele Liebe und Freude selber bemalen und indivi­duell gestalten.

Dies ist nur ein Gestal­tungs­bei­spiel. Wie ich es reali­siert habe, zeige ich dir auf den folgenden Fotos und helfe auf Anfrage gern, deinen persön­lichen Wunsch-Spruch auf einer Vase zu realisieren.
Bitte schreibe mich bei Interesse an!

Oben siehst du auf dem ersten Bild unsere wunder­schöne Zerdrückte Vase – ja, so heißt sie wirklich! Du findest sie nebst anderen Vasen-Modellen als Rohke­ramik im Potteria-Online-Shop.

Auf dem zweiten Bild siehst du wie ich eine Schrift direkt auf die Keramik aufge­klebt habe. Die habe ich mit dem Plotter (eine Art Drucker, der nicht druckt, sondern schneidet) ausge­schnitten und vorsichtig appliziert.

Auf Bild drei kannst du beobachten wie ich die Schrift und die ganze Vase mit Keramik­farbe Nr. 260 (Grau mit Sprenkeln) übermale. Welche Farbe du dafür wählst, bleibt dir überlassen, Haupt­sache sie stammt ist aus meinem Sortiment der Keramik­farben.

Bild 4 zeigt, dass ich noch eine zweite bis dritte Schicht Farbe auftrage, damit die Farbe möglichst kräftig und blick­dicht wird.

Nun wird der Schrift-Aufkleber entfernt (Bild 5). Dafür verwende ich ein spitzes Werkzeug, so wie ein Zahnarzt­in­strument, es funktio­niert aber auch mit einem spitzen Zahnstocher.

Auf Bild 6 siehst du, wie schön die weiße Schrift auf der fertig gebrannten Blumenvase ausschaut. Die Farbe erscheint nun inten­siver, die Schrift strahlender.

Mit frischen Blumen und selbst bemalter Keramik aus der Potteria

Freu dich! 
Die Tage werden länger, das Licht scheint schon heller, in den Blumen­läden leuchten unzählige Frühlings­blumen. Da kommt Laune auf, ich sage schon mal “Winter Adé”.

In der Potteria war in den letzten Tagen zu beobachten wie meine Keramik-Maler immer frühlings-gesinnter wurden und fröhlich-frische Designs auf ihre Keramiken zauberten. 

Es war mal wieder ein Erlebnis, den Ofen nach 24 Stunden Brennzeit zu öffnen. Die Farben hatten sich so schön entwi­ckelt, dass ich schier überwältigt war. Wie immer bevor solche wunder­schönen selbst­be­malten Keramiken an ihre Besitzer gehen, fotogra­fiere ich die Kunst­werke noch schnell. Für dieses Foto Shooting habe ich mich nicht ganz uneigen­nützig mit farben­frohen Frühlings­blumen beim Floristen um die Ecke einge­deckt. Auf diese Weise sind nicht nur schöne Fotos entstanden. Der Frühling ist mit voller Farbkraft in die Potteria und mein Herz einge­zogen – und ich möchte euch damit anstecken

Wer Lust verspürt, Becher, Teller, Vasen oder Schüsseln nach Lust und Laune mit Blumen, Vögeln und bunten Mustern zu bemalen, darf sich gerne zu einer meiner nächsten Mal-Termine anmelden. Wie immer unter www.keramikbemalen-neuss.de.

Kunter­bunte Grüße aus der Potteria, 
ich freue mich auf euch!

Eure Babette